TOP Ö 7: Ferienpass 2011, Zustimmung zu einer überplanmäßigen Ausgabe gemäß § 89 NGO

Beschluss: Abstimmung: einstimmig beschlossen:

Abstimmung: Ja: 7, Nein: 0, Enthaltungen: 0, Befangen: 0

Beschlussvorschlag:

 

 

Der überplanmäßigen Ausgabe in Höhe von 16.000,- EUR für die Durchführung des Kinderferienpasses 2011 wird zugestimmt.

Die Deckung erfolgt innerhalb des Produkts durch Mehreinnahmen bei den Ertragskonten 332100 und 348200.

 

 


Herr Mühlena führt in den Sachverhalt ein.

 

Herr Dr. Funk bemerkt, er halte die Vorgehensweise für risikolos.

 

Herr Zillmer erklärt, die Ferienpassaktion sei ein wichtiges Angebot. Sofern das Ergebnis wie in den Vorjahren ausfalle, sei das Risiko vertretbar.

 

Frau Bunjes schließt sich dieser Meinung an. Der Ferienpass verkaufe sich gut. Es handele sich um einen „Selbstläufer“.

 

Der Vorsitzende lässt sodann abstimmen.