TOP Ö 13: Herstellung einer Zuwegung zu den MTV-Sportstätten,
hier: Antrag der SPD-Fraktion
BauA Nr. 1 vom 18. Januar 2012
VA Nr. 3 vom 24. Januar 2012

Beschluss: Abstimmung: mehrheitlich beschlossen:

Abstimmung: Ja: 20, Nein: 10, Enthaltungen: 0, Befangen: 0

 

 

Für den Ausbau der Zuwegung zu dem MTV-Gelände werden Mittel in Höhe von 24.500 € in den Haushalt eingestellt.

 

 

 

 

 

 


Herr Janßen stellt klar, dass sich der größte Flächenanteil im Besitz der Stadt befinde.

 

Herr Schönbohm sieht keine Dringlichkeit für die Maßnahme. Zudem habe die Stadt keine finanziellen Mittel für Geschenke an den MTV. Er verweist auf die brisante Haushaltslage.

 

Auch Frau Glaum spricht sich gegen den Ausbau aus. Man schaffe hiermit einen Präzedenzfall und würde Begehrlichkeiten anderer Vereine, z.B. des Tennisvereins, der Anlieger der Anton-Reling-Straße ist, wecken.

 

Herr Hartl hinterfragt, ob der Ausbau überhaupt ein Gefallen für den Verein oder vielmehr für die Stadt selbst sei. Es handele sich schließlich überwiegend um städtisches Gelände.

 

Der Rat der Stadt Jever beschließt