TOP Ö 19: Leitbild "Jever 2025", Bildung einer Arbeitsgruppe gemäß NKomVG
KuWiA Nr. 18 vom 29. Januar 2015
VA Nr. 51 vom 10. Februar 2015

Beschluss: Abstimmung: einstimmig beschlossen

Abstimmung: Ja: 24, Nein: 0, Enthaltungen: 0

Beschlussvorschlag:

 

 

Der Bildung eines Arbeitskreises „Leitbild 2025“ gemäß § 71 NkomVG wird zugestimmt. Der Arbeitskreis wird mit 9 Sitzen ausgestattet.

 

Die Verteilung der Sitze auf die einzelnen Fraktionen entspricht der Sitzverteilung des Verwaltungsausschusses, sodass die Sitze aus der Mitte des Rates wie folgt zu besetzen sind:

 

SPD-Fraktion                                                         2 Sitze

Mitglied

StellvertreterIn

Elke Vredenborg

Dieter Vahlenkamp

Marianne Rasenack

Roswitha de Jong-Ebken

 

CDU-Fraktion                                                                            2 Sitze

Mitglied

StellvertreterIn

Dr. Matthias Bollmeyer

Klaus Andersen

Renate Reck

Renate Huckfeld

 

SWG-Fraktion                                                                           2 Sitze

Mitglied

StellvertreterIn

Herbert Schüdzig

Alfons Sender

Hans-Jürgen Lange

Heiko Schönbohm

 

Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen                    1 Sitz

Mitglied

StellvertreterIn

Sabine Glaum

Almuth Thomßen

 

FDP-Fraktion                                                          1 Sitz

Mitglied

StellvertreterIn

Arnulf Hartl

Enno Ludewig

 

Bürgermeister                                                                           1 Sitz

 

Die vertretenden Mitglieder der einzelnen Fraktion können sich jeweils untereinander vertreten.

 

Den Vorsitz des Arbeitskreises übernimmt Herr Bürgermeister Jan Edo Albers.

 

Sein/e StellvertreterIn wird aus der Mitte des Arbeitskreises entsprechend des § 3 Abs. 3 der Geschäftsordnung für den Rat … benannt.

 

Im Übrigen gelten die Vorschriften der Geschäftsordnung für den Rat, die Ratsausschüsse und die Ausschüsse nach den besonderen Rechtsvorschriften in der jeweils gültigen Fassung.

 

 


Die Vorsitzende trägt den Beschlussvorschlag vor.

 

Herr Janßen weist darauf hin, dass nunmehr das neue Leitbild mit ehrenamtlichen Kräften erstellt werden solle, während für das vorherige Leitbild Geld ausgegeben werden musste. Es werde auf dem alten Leitbild aufbauen und das sei auch gut so. Wichtig sei ihm, dass habe er auch schon im VA geäußert, dass auf die Außenbezirke der Stadt ein besonderes Augenmerk gelegt werde, sie seien dabei auszubluten. Dies sei ein großes Problem, was auf die Stadt zukomme. Hier müsse man tätig werden und die Außenbezirke mit einbeziehen. Das sei ihm beim alten Leitbild zu kurz gekommen.