TOP Ö 3.1: Archäologische Grabung auf dem Kirchplatz, hier: Besichtigung der Arbeiten

Frau Glaum schlägt vor, zum Abschluss der Fahrradrundreise die archäologischen Arbeiten auf dem Kirchplatz zu besichtigen. Dieses findet die Zustimmung der Ausschussmitglieder.

Der Grabungsleiter, Herr Stark, erläutert die Arbeiten seines Grabungsteams. In dem Wegestück zwischen Kirche und der Superintendentraße seien in der bis 80 cm erforderlichen Grabungstiefe zwei Bestattungsebenen gefunden worden, wobei die obere eine erstaunlich hohe Dichte von Bestattungen aufwies. Jetzt sei die zweite, ältere Ebene in Arbeit, wo eine geringere Dichte festzustellen sei.

 

Der Ausschuss besichtigt die neue Wegeanlage neben der Platane. Hier wurden aufgrund der erfolgten Beseitigung sowie von weiteren störenden Wurzeln der Platane die Arbeiten unterbrochen, bis ein Gutachten zur Standfestigkeit des Baumes vorliegt. Dieses Gutachten liegt jetzt vor.

Die Ausschussmitglieder äußern ihren Unmut über die Anlage des Weges sowie über die jetzt auftretende Komplikation mit möglichen Mehrkosten.