TOP Ö 9: Haushalt 2011, hier: Freiwillige Leistungen im Bereich der Sozialen Dienste

Beschluss: Abstimmung: einstimmig beschlossen:

Abstimmung: Ja: 6, Nein: 0, Enthaltungen: 00, Befangen: 0

 

 

 

 

Den freiwilligen Leistungen im Bereich der Sozialen Dienste für das Haushaltsjahr 2011 wird zugestimmt.

 

 


Stadtamtsrat Mühlena trägt zum Sachverhalt vor.

 

Herr Döhn erklärt, dass der Ansatz für den Seniorenbeirat von 500,00 EUR kaum  auskömmlich sei, die entstehenden Kosten zu decken. Die Zahlung einer vom Beirat beschlossenen, ohnehin sehr geringen Aufwandspauschale von jährlich 40,00 EUR für jedes Mitglied (5), sei damit nicht zu gewährleisten. Immerhin lebten in Jever 4.000 Seniorinnen und Senioren, denen der Beirat als Ansprechpartner diene. Hinzu komme dass die Angebote wie Bingolotto, Seniorenfrühstück etc. sehr gut angenommen würden.

 

Herr Döhn fragt darüber hinaus an, inwieweit sich die Erhöhung des Verkaufspreises für den Seniorenpass von 5,00 EUR auf 7,50 EUR ausgewirkt habe.

 

VA Heeren erklärt, dass der Verkauf von vormals 380 Pässen um ca. 60 auf 320 Pässe zurückgegangen sei. Andererseits habe man kaum Beschwerden über den erhöhten Verkaufspreis erhalten. Die rückläufigen Verkaufszahlen seien möglicherweise auf andere Gründe zurückzuführen.

 

Stadtamtsrat Mühlena ergänzt, dass schon einige Seniorinnen und Senioren gemurrt hätten. Allerdings seien die Angebote im Seniorenpass wie in den Vorjahren sehr gut angenommen worden. Hier konnten keine rückläufigen Teilnehmerzahlen festgestellt werden. 

 

Anschließend beschließt der Ausschuss folgenden Beschlussvorschlag: