TOP Ö 7: Sanierungsgebiet Jever IV "Lohne/Schlachte/Hooksweg";
hier: Antrag des Zweckverbandes Schlossmuseum Jever auf Gewährung von Sanierungsmitten für die abschließende Sanierung des Schlachtmühlenensembles und Sachstandsbericht

Beschluss: Abstimmung: einstimmig beschlossen

Beschlussvorschlag:

 

Der Antrag des Zweckverbandes Schlossmuseum vom 17.10.2019 auf Förderung des erforderlichen Maßnahmenpaketes für die abschließende Sanierung des Schlachtmühlenensembles aus Sanierungsmitteln wird bis in Höhe von 30.750,00 Euro stattgegeben.

 

Der Sachstandsbericht von Frau Prof. Dr. Sander wird zur Kenntnis genommen.

 

 


Frau  Prof. Dr. Sander erläutert anhand der dieser Niederschrift beigefügten Präsentation, wie die gewährten Sanierungsmittel für die Sanierung des Schlachtmühlenensembles Verwendung gefunden haben. Im Wesentlichen wurde bei der Schlachtmühle die Mühlengalerie komplett erneuert und die Mühlenscheune habe eine Dacheindeckung erhalten, da die bisherige mittlerweile undicht geworden war. Sie wies darauf hin, dass die ursprüngliche Eindeckung mit Strohnocken aus Kostengründen nicht wiederhergestellt worden sei. Dieses sei aber mit der Denkmalpflege abgesprochen worden. Vor der Neueindeckung sei aber die Sicherung der in der Scheune gelagerten Exponate mit einem großen Aufwand verbunden gewesen. Hier bedankte sich Frau Prof. Dr. Sander insbesondere bei den ehrenamtlich tätigen Helfern für deren Mithilfe. Zusätzlich sei jetzt eine kleine Töpferwerkstatt eingerichtet worden.

 

Nun sei im nächsten Bauabschnitt die Aufbereitung der Türen, Fenster und Mauern vorgesehen. Zudem soll der Sanitärbereich in der Mühlenscheune so umgebaut werden, dass aus einer der beiden Toiletten eine behindertengerechte Toilette entstehen solle.

 

Durch die bisherigen Sanierungsmaßnahmen zeichne sich bereits ein Mehrwert ab. Die Besucherzahlen konnten gesteigert werden. Auch sei die Zusammenarbeit mit den Schulen, der BBS und der GPS intensiviert worden, wozu auch die Ehrenamtlichen einen großen Beitrag geleistet haben.

 

Der Vorsitzende erkundigt sich, ob die Toilettenanlage erweitert oder lediglich umgebaut werden solle. Frau Prof. Dr. Sander erwidert, dass die Toiletten auf der gleichen Fläche umgebaut werden sollen. Der Vorsitzende erinnert daran, dass angeregt worden sei, dass der Bereich Kultur einen „Ausflug“ zur Schlachtmühle durchführen solle, um sich über das dortige touristische und kulturelle Angebot zu informieren. Frau Prof. Dr. Sander schlägt vor, diese Aktion im Frühjahr durchzuführen.

 

Der Vorsitzende lässt sodann über die Beschlussempfehlung abstimmen.