TOP Ö 14: Bebauungsplan Nr. 93 "Rahrdumer Straße / Südlich der Gotteskammer",
hier: Aufstellungsbeschluss
dazu
PlanA Nr. 20 vom 03. September 2008
VA Nr. 36 vom 09. September 2008

Beschluss: Abstimmung: mehrheitlich beschlossen:

Abstimmung: Ja: 24, Nein: 2, Enthaltungen: 3

 

Die Stadt Jever beschließt gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 93 „Rahrdumer Straße / Südlich der Gotteskammer“. Ziel dieses Bebauungsplanes ist die Festsetzung von Grünflächen bei einer gleichzeitigen Entwicklung einer Wohnbaufläche, um das städtebauliche Ziel einer Zäsur zwischen der vorhandenen Siedlungsstruktur Jevers und der Bauflächen in Rahrdum zu erreichen.

 

 


StAR Röben führt in den Sachverhalt ein.

 

Ratsherr Harms fragt nach, ob der Eigentümer der Grundstücke die Möglichkeit zum Bauen habe. StAR Röben bejaht dies.

 

Der Rat der Stadt Jever beschließt: